Dalším z průvodců, kteří v rámci čojč Companionu nabízejí unikátní prohlídky svého rodného města, je Joseph Jehlicka. Ten se na Vás těší v německém Regensburgu (Řezno). Jaké má z města zážitky? Na co je Joseph místní expert a co byste si v Řezně neměli nechat ujít?




Jak bys popsal/a dětství strávené ve Schwandorfu? Jaké bylo tvé nejoblíbenější místo?

Časy, kdy jsem v Regensburgu byl jako dítě, jsou již dávno pryč… V čem bych se ale označil za odborníka, je znalost dobrého jídla pro rozpočet studenta a útulných hospůdek. Rád se procházím podél Dunaje a uvažuji o tom, kde se bere tak velký proud a kam teče dál.


Prozradíš nám, kde ve městě jsi měl své nejkrásnější rande?

Z vlastní zkušenosti vím, že za návštěvu rozhodně stojí věž kostela Dreieinigkeitskirche a Růžová zahrada.


Máš dojem, že se od té doby ve městě hodně změnilo? Co například?

Navenek se vesměs hodně mění, zejména v centru města. Nicméně atmosféra zůstává stejná. Zvláštností města je jednoznačně prolínání římské, středověké a moderní doby. Tuto zvláštnost nemohou zničit ani architektonické hříchy v posledních letech.


V jakém ročním období se ti město líbí nejvíce? Proč?

Nejkrásněji je ve městě na jaře a na podzim. Nebo v zimě, když se poprvé opět ukáže Slunce a město získá svůj charakteristický lesk a charakter. V létě je ve městě většinou horko a je přeplněné.


Co bychom si ve městě neměli nechat ujít?

Strávit teplý večer na břehu Dunaje, ráchat si nohy, nechat toulat svou duši.


Máš nějakou vtipnou příhodu?

Existuje několik veselých vtipů k pomníkům a veselých příběhů o Čojč-Leutech a místech…


Kdybys nás měl/a v jedné větě nalákat na svou čojč prohlídku města, jak by to vypadalo?

Nikde jinde si nejsou město, příroda a historie tak blízko.


Aktualisiert: 15. Mai 2018

Valentina Eimer ist eine der Begleiterinnen, die eine einzigartige Tour durch ihre Heimatstadt Schwandorf anbietet. Was für Kindheitserinnerungen an Schwandorf hat sie? Wie hat sich die Stadt in den letzten Jahren verändert? Und warum solltet ihr einen Ausflug dorthin machen?


Wie würdest du deine Kindheit in Schwandorf beschreiben? Was war dein Lieblingsort?

Als Kind war ich natürlich am liebsten in der Eisdiele! … oder auch in der Höllohe, zum Ziegen streicheln


Verrätst du uns, wo in der Stadt du dein schönstes Date hattest?

pssst


Hast du den Eindruck, dass sich in der Stadt seitdem viel verändert hat? Was zum Beispiel?

Ich habe das Gefühl dass die Stadt leerer geworden ist, viele Geschäfte gehen weg aus der Stadt. Aber man sieht, dass die Stadtverwaltung an den Problemen arbeitet.


Zu welcher Jahreszeit gefällt dir die Stadt am besten? Warum?

Im Sommer ist es überall am schönsten! Und in der Umgebung um Schwandorf kann man den Sommer im oberpfälzer Seenland am besten genießen.


Finden in der Stadt irgendwelche Aktionen statt (z.B. auch deutsch-tschechische), die man sich nicht entgehen lassen sollte?

Alle zwei Jahre findet Ende Juli das Bürgerfest statt, wo immer viel los ist, zwischen Konzerten und Essen aus aller Welt trifft man viele interessante Menschen. Außerdem hat die Theaterbühne Schwandorf jedes Jahr im Juli Aufführungen im märchenhaften Schlosshof in Fronberg und im Dezember im mystischen Felsenkellerlabyrinth unter der Stadt.





Aktualisiert: 15. Mai 2018

Ein weiterer Begleiter, der eine einzigartige Tour anbietet, ist Joseph Jehlicka. Er freut sich auf euren Besuch in Regensburg. Wie sehen seine Erfahrungen als Student in der Stadt aus? Wofür ist Joseph Experte vor Ort und was sollte man in Regensburg nicht versäumen?




Wie würdest du deine Kindheit in Regensburg beschreiben? Hast Du einen Lieblingsort?

Ich denke, dass es in fast jedem Restaurant auch Möglichkeiten gibt, Kinder zu versorgen. Aber meine Zeit als Kind in Regensburg ist lange her... Wofür ich mich als Experte bezeichnen würde ist vernünftiges, gutes Essen für den studentischen Geldbeutel und gemütliche Kneipen. Meine Lieblingsbeschäftigung sind Spaziergänge an der Donau bei denen man sich vorstellen kann, wo der Strom herkommt und wo er noch hinfließen wird.


Hast du den Eindruck, dass sich in der Stadt seitdem viel verändert hat? Was zum Beispiel?

Äußerlich ändert sich durchaus viel, gerade im Stadtkern. Doch die Atmosphäre ist nichtsdestoweniger immer gleichbleibend. Das Besondere an der Stadt ist definitiv die Überlagerung von Römerzeit, Mittelalter und Neuzeit. Diese Besonderheit kann auch die ein oder andere Bausünde der letzten Jahre nicht zerstören.


Verrätst du uns, wo in der Stadt du dein schönstes Date hattest?

Aus eigener Erfahrung, defintiv der Turm der Dreieinigkeitskirche und der Rosengarten.


Zu welcher Jahreszeit gefällt dir die Stadt am besten? Warum?

Am schönsten ist es im Frühjar und Herbst. Beziehungsweise auch im Winter, wenn zum ersten Mal wieder die Sonne rauskommt und die Stadt einen ganz eigenen Glanz und Charakter verleiht. Im Hochsommer ist die Stadt meist zu voll und zu heiß.


Was sollten wir uns in der Stadt nicht entgehen lassen?

An einem lauen Abend an der Donau sitzen, die Füße und die Seele baumeln lassen.


Weißt du ein paar Anekdoten?

Es gibt ein paar lustige Anekdoten zu Denkmälern und die ein oder andere interessante Geschichte über Čojč-Leuty und místa....


Wenn du uns mit nur einem Satz Lust auf deine Čojč-Stadttour machen solltest, wie würde das aussehen?

Nirgends liegen Stadt, Natur und Geschichte so nah beieinander.


  • Facebook Social Icon
  • YouTube Sociální Icon
  • Instagram sociální Icon
  • Twitter Social Icon